was ist Bioverfügbarkeit?

Bioverfügbarkeit

13.04.2021 | Wissen

Wie effizient Nährstoffe, darunter auch Mineralien und Vitamine, vom Körper aufgenommen und verarbeitet werden können, wird mit Hilfe der Bioverfügbarkeit gemessen. Die Bioverfügbarkeit definiert den Anteil von Nährstoffen, die über den Darm ins Blut gelangen und somit dem Körper zur Verfügung stehen. Die Bioverfügbarkeit ist individuell abhängig vom Nährstoff selbst - jede Nährstoffgruppe hat eine andere Bioverfügbarkeit.


Was bedeutet hohe Bioverfügbarkeit?


Eine hohe Bioverfügbarkeit ist wichtig , damit Nährstoffe vom Körper aufgenommen und nicht ungenutzt ausgeschieden werden. Wofür sind Nahrungsergänzungsmittel nützlich? Sekundäre Pflanzenstoffe ,Vitamine, Mineralstoffe und andere Mikronährstoffe liegen in Nahrungsergänzungsmitteln isoliert und in konzentrierter Form zur Ergänzung der täglichen Ernährung vor. Ein Beispiel: Das Vitamin Folsäure mit dem Wirkstoff Folat ist sehr schwer über die Nahrung aufzunehmen. Ein Hauptlieferant von Folsäure ist grünes Blattgemüse (wie Spinat oder Salat) - die Bioverfügbarkeit von Folsäure aus diesen Lebensmitteln ist allerdings sehr niedrig, da das Folat hier nur in gebundener Form vorkommt. Das bedeutet: Der Körper muss das Folat erst isolieren und kann es erst dann verwerten, während diesem Prozess wird nur sehr wenig Folsäure freigesetzt und kann im Körper wirken. In Nahrungsergänzungsmitteln liegt Folsäure schon isoliert, in freier Form vor und wird vom Körper besser aufgenommen und verwertet. Auch die Bioaktivität der verschiedenen Nährstoffe spielt für die Bioverfügbarkeit eine Rolle. 


Wie kann ich die Bioverfügbarkeit erhöhen?


Jeder kann zusätzlich etwas zur höheren Bioverfügbarkeit von Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln beitragen: 

  • Wasser trinken: Vor allem Kaffee kann die Bioverfügbarkeit vieler Nährstoffe reduzieren - insbesondere Nahrungsergänzungsmittel nimmt man am besten mit ausreichend Wasser zu sich.
  • Kombination von Nährstoffen: Bestimmte Nährstoffe hemmen sich bei gleichzeitiger Einnahme  gegenseitig in der Bioverfügbarkeit. Bevor sie Nahrungsergänzungsmittel kombinieren, informieren sie sich vorher - vorsorglich können sie die einzelnen Wirkstoffe zu unterschiedlichen Tageszeiten einnehmen.
  • Darmflora: Eine gesunde Darmflora ist die Voraussetzung für eine optimale Aufnahme und Verarbeitung von Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. Regelmäßige Fastenkuren können dabei helfen, die Darmflora im Gleichgewicht zu halten.


Empfohlene Produkte